Gerhard Schmalz

Partner 
/ Rechtsanwalt 

Gerhard Schmalz

+49 69 / 76 80 73-212
g.schmalz@ags-legal.com

AGS Legal
Bockenheimer Landstraße 33-35
60325 Frankfurt am Main

Wer seinen Gegner kennt, kann ihn besiegen.

Gerhard Schmalz

Profil

Gerhard Schmalz ist Gründer der Kanzlei Schmalz Rechtsanwälte und seit 2013 Partner bei AGS Legal im Bereich Arbeitsrecht und Datenschutz. Er ist spezialisiert auf Arbeitsrecht mit besonderem Schwerpunkt im kollektiven Arbeitsrecht (Mitbestimmungsrecht, Betriebsverfassungsrecht und Tarifvertragsrecht). Besonders erfahren ist er im Transaktionsarbeitsrecht und im Recht der betrieblichen Altersvorsorge.

Tätigkeitsfelder

Arbeitsrecht und Datenschutz

Auszeichnungen

  • Handelsblatt Deutschlands Beste Anwälte
    2015, 2016, 2017, 2018, 2019 im Bereich Arbeitsrecht
  • Schmalz macht die Arbeit der Mitarbeitervertreter zu dem, was sie in Edekas Augen wohl sein soll: Sisyphusarbeit. Mühsam, zeitraubend – und am Ende oft vergebens.“
    Spiegel 31/2015

Publikationen

  • Die vermeintliche Bindungswirkung des Honorarprozesses für den Freistellungsanspruch des Betriebsrats gegen den Arbeitgeber wegen Beratungskosten (mit Jacek Kielkowski), in: Arbeitsrecht Aktuell, 11/2019.
  • Die Escapeklausel ist tot. Es lebe die Escapeklausel! Zur Wirksamkeit des § 16 Abs. 2 Nr. 3 BetrAVG, in: BB 2019, 2420 ff.
  • Anmerkung zu LAG Nürnberg, Urteil vom 05. August 2015 – 2 Sa 132/15, in: BB 2015, 2622 ff.
  • Wirklich krank? Wenn der Arbeitgeber an der Krankmeldung zweifelt, PersF 2014, 96 ff.
  • Zulässigkeit von Sonderkonditionen in Aufhebungsverträgen mit Betriebsratsmitgliedern, Anmerkung zu BAG, Urteil vom 21. März 2018 – 7 AZR 590/16, in: jurisPR-Compl. 5/2018 Anm.
  • Anmerkung zu OLG Nürnberg, Urteil vom 21. März 2001 – 4 U 3965/00 (mit Ann-Charlotte Ebener), in: VersR 2002, 594 ff.
  • Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit iS des Arbeitszeitgesetzes? (mit Ann-Charlotte Ebener), in: DB 2001, 813 ff.
  • Gesamtschuldnerausgleich zwischen Betriebserwerber und -veräußerer für Urlaubsansprüche des Arbeitnehmers? (mit Ann-Charlotte Ebener), in: DB 2000, 1711 ff.