Selbstkostenerstattungsvertrag

Der Selbstkostenerstattungsvertrag stellt im Baurecht einen Ausnahmefall dar. Er wird vereinbart, wenn eine eindeutige Beschreibung der Leistung nicht möglich ist. Dies kann beispielsweise bei Abbrucharbeiten der Fall sein oder aber auch wenn es sich um Leistungen für den Denkmalschutz handelt. Nach dem § 5 Nr. 3 VOB/B sollen Selbstkostenerstattungsverträge nur bei Bauleistungen von einem größeren Umfang abgeschlossen werden.

(www.pro-wohnen.de)