Kontakt
+49 69 / 76 80 73-128
j.ehling@ags-legal.com

Workshop zum Thema „"Die interne Aufarbeitung vorsätzlicher Unternehmensschädigungen – Betrug, Diebstahl, Untreue, etc."

20. September 2018, 9:30-15 Uhr, AGS Legal, Frankfurt

In Kooperation mit dem Berufsverband der Compliance Manager

 

Während sich die Literatur und auch die Presse unter dem Eindruck von „Dieselgate“ und ähnlichen Fällen in erster Linie mit Straftaten „aus der Sphäre“ eines Unternehmens beschäftigen, kommt es in der täglichen Praxis sehr viel öfter zu „klassischen“ Straftaten zu Lasten eines Unternehmens. Bei der internen Aufarbeitung derartiger Fälle ist in der Regel ein Spagat zwischen Zivil- und Strafrecht, aber auch zwischen Arbeits-, Gesellschafts- und Versicherungsrecht erforderlich. Ziel muss es sein, Schäden für das Unternehmen zu vermeiden und wenn möglich durch Inanspruchnahme der Verantwortlichen oder Versicherungsleistungen wieder auszugleichen. Gleichzeitig muss abgewogen werden, inwieweit unter Compliance-Gesichtspunkten „ein Zeichen gesetzt“ werden und das bestehende Compliance-System angepasst werden muss.

Der Workshop soll anhand von zahlreichen Beispielsfällen aus der Praxis einen Überblick über die verschiedenen relevanten Themen bieten. Dabei besteht auch die Möglichkeit, persönliche Schwerpunkte zu setzen. Nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik ist vorgesehen, dass die Teilnehmer in sog. „Break Out Sessions“ je nach persönlichem Schwerpunkt in Kleingruppen an Workshops zu Spezialthemen teilnehmen

Einen detaillierten Ablaufplan sowie die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier:

 

https://www.bvdcm.de/bcm-termine/coaching-day-frankfurt-am-main-13