Kontakt
+49 69 / 76 80 73-128
j.ehling@ags-legal.com

Abrechnungsbetrug und Scheinrechnungen im Projektgeschäft

Zivilrechtliche Behandlung und Präventionsmöglichkeiten

Beitrag in der BauR 8/2017, S. 1275 – 1280

von Dr. Jan Ehling

Der Aufsatz stellt typische Fallkonstellationen und Schwierigkeiten des Abrechnungsbetruges im Projektgeschäft dar. Einen Fokus legt der Autor auf die in der Praxis sehr relevanten Fälle, in denen ein Rechnungssteller mit einem Mitarbeiter des Rechnungsempfängers/Auftraggebers kooperiert und auf diese Weise die Bezahlung unberechtigter Rechnungen erreicht.

Der Beitrag stellt in einem nächsten Abschnitt die zivilrechtlichen Konsequenzen aus Sicht der geschädigten Unternehmen dar und zeigt Möglichkeiten und Beweiserleichterungen für den Geschädigten auf, Schadensersatz oder Rückerstattung zu verlangen. Dabei werden die typischen Probleme der Beweisbarkeit des Abrechnungsbetruges und der im Regelfall vorgebrachten Einwendungen der Anspruchsgegner dargestellt. Als taktische Möglichkeit zur Verbesserung der Beweissituation der Geschädigten wird auch das Stellen einer Strafanzeige erörtert.

Auf Basis langjähriger Erfahrungen mit Fällen von Abrechnungsbetrug kann der Verfasser in einem abschließenden Teil des Aufsatzes Möglichkeiten aufzeigen, wie Unternehmen sich mit verhältnismäßigem Aufwand vor Abrechnungsbetrug schützen können, etwa durch speziell angelegte Projektbuchhaltung oder Kontrollen.

Bei Fragen zum Thema steht Ihnen der Autor gerne zur Verfügung.